Arzg‘birg: Hutzenobnd für Menschlichkeit

Ein Veranstaltungstipp der Redaktion:

Am 01. November in Schneeberg: Benefizkonzert „Hutzenobnd für Menschlichkeit“ mit „De Krippelkiefern“

„Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus nehmen derzeit in Schneeberg ungeahnte Ausmaße und Formen an. Aus diesem Grund möchte der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN der von der NPD organisierten Antikultur des „Schneeberger Lichtellaufs“ authentische Erzgebirgskultur, die für Toleranz und Menschenwürde wirbt, entgegensetzen“, so Ulrike Kahl vom Kreisvorstand der Partei.

Daher laden die GRÜNEN für Freitag, den 1. November um 20.00 Uhr, zum Benefiz-Konzert „Hutzenobnd für Menschlichkeit“ mit „De Krippelkiefern“ in das Kulturzentrum „Goldne Sonne“ nach Schneeberg ein.

„Die heimatverbundenen Lieder der Musiker können dazu beitragen, die Bürger gegen rechtsextremistisches und rassistisches Gedankegut zu immunisieren. In der Tradition des Erzgebirges kommt dem sogenannten „Hutzen“ seit jeher bezüglich des gemeinwohlfördernden Miteinanderredens eine große Bedeutung zu, das Ausgrenzung ausschließt“, so Kahl weiter.

Der Eintritt ist frei, jedoch wird um Spenden für ein Schneeberger Streetworkerprojekt des Kreisjugendringes gebeten.

Noch nicht genug von den Hinterwäldlern? Checkt das Gedicht:

Kinder, holt Laternen raus,
die Russen schleichen uns um’s Haus.
Die Nächte werden richtig duster
und Nazis wirken gleich verschmuster.
An ihnen lässt sich’s jetzt gut lehnen,
sie lesen Wissen aus den Genen:
„Die vom Osten bringen Körbe
und klau‘n uns Klopapier und Möhren!

weiterlesen